Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwerer Verkehrsunfall fordert drei Verletzte

Ludesch - Drei zum Teil schwer Verletzte und zwei völlig zerstörte Autos - so die Bilanz des schweren Verkehrsunfalls in der Nacht auf gestern auf der Raggaler Straße bei Ludesch.

Gegen 21.40 Uhr waren auf der engen Straße zwei Pkws frontal zusammengestoßen. „Wir sind derzeit noch dabei, den genauen Ablauf des Unfalls und die Ursachen abzuklären, dazu gehört auch ein nachträglicher Alkoholtest bei dem Unfallenker, vor Ort war dieser wegen der Schwere der Verletzungen nicht möglich“, so die zuständige Sachbearbeiterin bei der Polizei Thüringen.

Ein 18-jähriger Raggaler dürfte bei der Fahrt von seiner Heimatgemeinde in Richtung Ludesch in einer Rechtskurve ins Schleudern geraten sein. Sein Wagen prallte dann zunächst gegen die talseitige Leitschiene und wurde anschließend auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er mit einem entgegenkommenden Geländewagen zusammenstieß.

Der 18-jährige Fahrer wurde im Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit der Bergeschere befreit werden. Er wurde nach dem Unfall sofort operiert. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Raggaler Straße war zwei Stunden lang gesperrt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ludesch
  • Schwerer Verkehrsunfall fordert drei Verletzte
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.