AA

Schwerer Verkehrsunfall auf A96 bei Lindau fordert Todesopfer

Unfall auf A96 fordert Toten
Unfall auf A96 fordert Toten ©VOL.AT/ Pletsch
Ein schwerer Verkehrsunfall auf der A96 bei Lindau hat einen Mann am Donnerstagabend das Leben gekostet. Sechs weitere Personen erlitten teils schwere Verletzungen.
Bilder vom Unfallort

Der Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen hatte sich gegen 19.30 Uhr auf der A96 kurz vor der Anschlussstelle Weißensberg in Fahrtrichtung München ereignet. Ein 64-jähriger Mann wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Weitere sechs Personen wurden teils schwer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden.

Unfallursache unklar

Die Unfallursache sei bislang noch unklar, teilte die Polizei mit. Möglicherweise sei es aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei plötzlichem Schneefall zu der Kollision gekommen. Die Staatsanwaltschaft Kempten beauftragte einen Sachverständigen mit der Erstellung eines Gutachtens.

Vollsperre

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die A96 in Fahrtrichtung München bis etwa 22.45 Uhr komplett gesperrt werden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Lindau und Weißensberg mit insgesamt 50 Mann, das Rote Kreuz mit 16 Mann und zwei Notärzte.

Der entstandene Sachschaden wird laut Polizei derzeit auf rund 50.000 Euro geschätzt. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schwerer Verkehrsunfall auf A96 bei Lindau fordert Todesopfer
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.