AA

Schwerer Unfall mit zwei Vorarlbergern in Wil (CH)

Wil: Schwerer Unfall auf der Autobahn, zwei Vorarlberger involviert.
Wil: Schwerer Unfall auf der Autobahn, zwei Vorarlberger involviert. ©Kapo SG
Wil. Zwei Vorarlberger Lkw-Fahrer waren am Montagvormittag auf der Autobahn A1 in Wil in einen schweren Verkehrsunfall involviert. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken, einer der Fahrer wurde mit der Rega ins Krankenhaus geflogen.

Am Montag kurz nach 10 Uhr kam es auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Zürich zu einem Verkehrsunfall sowie einem Nachfolgeunfall. Ein 61-jähriger Lkw-Fahrer aus Vorarlberg hielt nach einer Panne auf dem Pannenstreifen an. Er verließ das Fahrzeug, um es einer Kontrolle zu unterziehen.

Pannenstreifen: Lkw fuhr auf stehenden Lkw auf

Aus bislang unbekannten Gründen fuhr ein nachfolgender Lkw, gelenkt von einem 29-jährigen Vorarlberger Lkw-Lenker, ebenfalls auf den Pannenstreifen. Als dieser den stehenden Lkw bemerkte, leitete er ein Ausweichmanöver ein, trotzdem touchierte er mit der Fahrerkabine den hinteren Teil des stehenden Lastwagens. Er kam ins Schleudern, streifte den 61-jährigen Fahrer und prallte schließlich auf dem Pannenstreifen gegen die Betonleitplanke.

61-Jähriger wurde ins Krankenhaus geflogen

Der 61-Jährige musste verletzt mit der Rega ins Spital geflogen werden, der 29-jährige Lenker blieb unverletzt. Die Normalspur der A1 musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Es kam daher zu längeren Wartezeiten. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.

wil01
wil01 ©Aufgrund der Staubildung ereignete sich ein Nachfolgeunfall. (Bild: Kapo SG)

Staubildung führte zu Folgeunfall

Aufgrund der Staubildung kam es direkt anschließend zu einem Nachfolgeunfall: Ein 43-jähriger rumänischer Lastwagenfahrer bremste wegen des dichten Verkehrs stark ab, woraufhin ihm ein 29-jähriger ungarischer Fahrer mit seinem Lieferwagen von hinten auffuhr. Der Ungar verletzte sich schwer und musste durch die Feuerwehr aus dem Lieferwagen befreit werden. Ein Rettungswagen brachte ihn im Anschluss an die Bergung ebenfalls ins Spital.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen auch die Rega, die Feuerwehr Uzwil sowie drei Rettungswagen mit Notarzt im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schwerer Unfall mit zwei Vorarlbergern in Wil (CH)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen