Schwerer Unfall in Vergnügungspark in England

©Screenshot Reuters
In dem Freizeitpark Alton Towers sind zwei Züge der Achterbahn zusammengestoßen. Es gab mehrere Verletzte.

Nach dem Unfall der Achterbahn mit dem Namen “The Smiler” im bekannten englischen Freizeitpark Alton Towers waren die Rettungskräfte mit einem Großaufgebot vor Ort. Um an die verletzten Fahrgäste heran zu kommen, die auf der Anlage festhingen, war eigens eine Plattform gebaut worden.

Teenager schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag waren hier zwei Züge der Achterbahn kollidiert. Einer der Züge war mit 16 Fahrgästen voll besetzt, der andere Zug war leer. Alle Passagiere wurden bei dem Unfall verletzt, vier von ihnen schwer. Dabei soll es sich um Teenager handeln, die schwere Beinverletzungen davontrugen.

Suche nach der Ursache

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird nach Angaben eines Sprechers des Freizeitparks untersucht. Augenzeugen sollen Britische Medien gegenüber gesagt haben, dass die Achterbahn vor dem Unfall bereits eine Störung aufwies. Deshalb soll ein Zug ohne Fahrgäste auf eine Testfahrt auf die Strecke gegangen sein, blieb jedoch anscheinend liegen. So soll es zum Zusammenstoß mit dem nächsten Zug gekommen sein.

Die Achterbahn “The Smiler” war vor rund zwei Jahren eröffnet worden. Sie soll Geschwindigkeiten von bis zu 85 Stundenkilometer erreichen können.

(Reuters)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schwerer Unfall in Vergnügungspark in England
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen