Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Höchst: Reisebus und Pkw kollidieren - Mädchen (2) kommt ums Leben

Eine Zweijährige starb bei dem Unfall.
Eine Zweijährige starb bei dem Unfall. ©VOL.AT/Rauch
Am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr geriet eine Frau mit ihrem Pkw in Höchst auf die falsche Fahrbahnseite und kollidierte mit einem Reisebus. Ein zweijähriges Kind kam ums Leben.
Schwerer Unfall in Höchst
NEU

Die 28-Jährige war gegen 9.00 Uhr auf der Brugger Straße von Lustenau kommend in Richtung Höchst-Zentrum unterwegs, als sie auf Höhe des Badesees Bruggerloch aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und mit dem Bus aus der Schweiz kollidierte. Durch die Wucht der Kollision wurde der Pkw auf ein angrenzendes Grundstück geschleudert.

Zweijähriges Mädchen verstorben

Das zweijährige Mädchen erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass es noch an Ort und Stelle verstarb. Reanimationsbemühungen blieben ohne Erfolg. Die Frau wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Bregenz eingeliefert. Der 54-jährige Lenker des Reisebusses sowie zwei der insgesamt 27 Fahrgäste zogen sich leichte Verletzungen zu.

Im Schweizer Reisebus wurden durch den Zusammenstoß vier Personen leicht verletzt, drei davon wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus nach Bregenz gebracht. Die vierte Person habe auf eine medizinische Versorgung verzichtet, sagte Polizeisprecher Rainer Fitz.

Viel Einsatz der Rettungskräfte

Im Einsatz waren ein Notarztwagen mit drei Helfern, das Rote Kreuz mit vier Rettungsfahrzeugen und neun Sanitätern, der Rettungshubschrauber "C8" mit drei Einsatzkräften, ein Polizeihubschrauber mit zwei Beamten, die Polizei Höchst, Lustenau und Hard mit insgesamt 12 Beamten, die Landesverkehrsabteilung mit zwei Beamten, die Spurensicherung und ein Kriseninterventionsteam mit zwei Personen.

Aufgrund des Einsatzes der Rettungskräfte und der Polizei blieb die Brugger Straße mehrere Stunden gesperrt.

(Red. / APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Höchst: Reisebus und Pkw kollidieren - Mädchen (2) kommt ums Leben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.