Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwerer Unfall im Achraintunnel - Zwei Verletzte

Der Unfalllenker wurde schwer verletzt.
Der Unfalllenker wurde schwer verletzt. ©VOL.AT/Pletsch
Am Mittwochvormittag kam es im Achraintunnel zu einem schweren Unfall mit zwei verletzten Personen.
Schwerer Verkehrsunfall im Achraintunnel
NEU

Ein 59-jähriger Fahrzeuglenker fuhr am 1.7.2020 gegen 10:06 Uhr auf der L 200 mit seinem Sattelzugfahrzeug mit Auflieger im Achraintunnel in Richtung Alberschwende. Ein nachfolgender 69-jähriger PKW Lenker fuhr aus vorerst unbekannten Gründen auf den vor ihm fahrenden Satteklauflieger auf, wobei der PKW infolge auf die Gegenfahrbahn schleuderte und mit einem entgegenkommenden Klein-LKW kollidierte. Anschließend wurde der PKW durch die Wucht wieder zurück auf die Überholspur geschleudert.

Fahrzeug fing Feuer

Das Fahrzeug fing in weiterer Folge an zu brennen und konnte durch Ersthelfer gelöscht werden. Der Lenker des PKWs wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem PKW geborgen werden. Anschließend wurde der schwerverletzte Mann mittels C8 in das LKH Feldkirch verbracht. Der 54-jährige Lenker des Klein-LKWs wurde leicht verletzt.

Es herrschte für die Dauer der Aufräumarbeiten Totalsperre, Fahrzeuge mussten über das Schwarzachtobel ausweichen. Mittlerweile ist der Tunnel wieder befahrbar.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Dornbirn, Alberschwende, Egg und Bregenz Stadt, mehrere Streifen der Polizei und das Rote Kreuz.

VOL.AT

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwerer Unfall im Achraintunnel - Zwei Verletzte
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.