Spektakulärer Unfall auf der A14 fordert Schwerverletzten

Schwerer Unfall auf der A14.
Schwerer Unfall auf der A14. ©VOL.AT/Matthias Rauch
Rankweil - Bei der Autobahnausfahrt Rankweil ist es am Mittwochmorgen kurz vor 6:00 Uhr zu einem schweren Unfall zwischen einem Lkw und einem Kleintransporter gekommen. Eine Person wurde verletzt, die Autobahn musste gesperrt werden.
Bilder vom Unfallort
Bilder vom Unfallort II
Schwerer Unfall auf der A14

Schwerer Unfall auf der A14: Ein 52-jähriger Lkw-Lenker aus Deutschland will in Richtung Rankweil ausfahren, und wechselt auf die Abfahrtsspur. Er merkt jedoch, dass er eigentlich die Ausfahrt Feldkirch hätte nehmen sollen – und lenkt sein Kraftfahrzeug plötzlich wieder nach links auf die rechte Spur der Autobahn.

Ein nachkommender 30-jähriger Lenker eines Kleintransporters, der sich zu der Zeit gerade auf der Normalspur befindet, kann nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er kollidiert mit voller Wucht mit der hinteren linken Seite des Lkw-Anhängers. Sein Fahrzeug wird auf der Beifahrerseite komplett aufgeschlitzt, der Mann aus Götzis selbst trägt nach Angaben der Polizei schwere Verletzungen davon. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Lenker des Lkw blieb unverletzt.

Im Einsatz standen drei Fahrzeuge der Feuerwehr Götzis mit 16 Mann, drei Streifen der Polizei, Rettungskräfte, ein Notarzt sowie die Asfinag. Die A14 musste in Fahrtrichtung Tirol bis 8.50 Uhr gesperrt werden.

Video vom Unfallort

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Spektakulärer Unfall auf der A14 fordert Schwerverletzten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen