Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwerer Unfall auf der A14 bei Rankweil

Das Auto fuhr ungebremst auf den Transporter der Asfinag auf.
Das Auto fuhr ungebremst auf den Transporter der Asfinag auf. ©VOL.AT/Matthias Rauch
Der Notarzthubschrauber "C8" musste auf der gesperrten Autobahn landen. Nach ersten Informationen gibt es vier Verletzte.
Bilder von der Unfallstelle
NEU

Der Unfall ereignete sich kurz nach 15 Uhr auf der Autobahn-Abfahrt Feldkirch Nord in Fahrtrichtung Deutschland. Ein Auto der Asfinag hatte bei voll aktivierten Warnhinweisen (mit Blitzlicht und Richtungspfeil) angehalten um Plastikteile von der Fahrbahn aufzusammeln. Der 60-jährige Fahrer eines nachkommenden Pkw mit zwei Beifahrern im Alter von 48 und 36 Jahren, bemerkte dies nicht, und krachte ungebremst in den Asfinag-Transporter.

Leservideo vom Unfall

Vier Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Eine Person wurde im Pkw eingeklemmt, von den Rettungskräften mit einer Bergeschere befreit und per Rettungshubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen, drei weitere mit Rettungsfahrzeugen ins Krankenhaus gebracht. Eine fünfte Person erlitt einen Schock. Die Feuerwehr Rankweil stand mit 5 Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz.

Totalschaden an einem der beiden Fahrzeuge. Bild: VOL.AT/Matthias Rauch
Totalschaden an einem der beiden Fahrzeuge. Bild: VOL.AT/Matthias Rauch ©Totalschaden an einem der beiden Fahrzeuge. Bild: VOL.AT/Matthias Rauch

Die Autobahn wurde unter anderem für die Landung des Rettungshubschraubers bis 16.20 Uhr komplett gesperrt, und war anschließend bis 17 Uhr nur einspurig befahrbar. Außerdem mussten die zwei am Unfall beteiligte Fahrzeuge abgeschleppt werden.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwerer Unfall auf der A14 bei Rankweil
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.