Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwerer Mopedunfall in Höchst

Schwerer Mopedunfall am Mittwochabend in Höchst
Schwerer Mopedunfall am Mittwochabend in Höchst ©VOL.AT/Shourot
Höchst - Ein schwerer Mopedunfall hat sich am späten Mittwochabend in Höchst ereignet.
Mopedunfall in Höchst
NEU

Ein 20-jähriger Lenker eines Leichtmotorrades fuhr am späten Mittwochabend um 22.10 Uhr auf der Stillstraße (Gemeindestraße) von Gaißau kommend in Richtung Höchst. Auf Höhe der Kreuzung mit der Birnbaumstraße geriet der Lenker aus bislang ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in den dortigen Wassergraben.

Verletzt ins Kantonsspital St. Gallen

Der 20-Jährige zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber REGA in das Kantonsspital St. Gallen geflogen.

Anzeichen für Fremdverschulden konnten keine festgestellt werden, heißt es im Polizeibericht.

Einsatzkräfte

Notarzt, Rettung und Rettungshubschrauber, Feuerwehr Höchst mit drei Fahrzeugen und 26 Mann (Ausleuchtung der Unfallstelle), sowie eine Streife der Polizeiinspektion Höchst.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Höchst
  • Schwerer Mopedunfall in Höchst
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.