Schwerer Arbeitsunfall in Mödling

Zu einem schweren Arbeitsunfall ist es am Freitagvormittag im Bezirk Mödling gekommen. Nach Angaben von "144 Notruf Niederösterreich" wurden zwei Arbeiter bei Grabarbeiten für eine Kanalzuleitung in Wiener Neudorf bis zu den Hüften verschüttet.

Sie erlitten schwere Verletzungen. Die Rettungskräfte kämpften mehr als eine Stunde um die Befreiung der Beiden.

Warum die Erde ins Rutschen gekommen war, war zunächst unklar. “Es war wie Beton”, berichtete die Feuerwehr Wiener Neudorf von den schwierigen Bergungsarbeiten, während Rettungskräfte die Verunglückten medizinisch versorgten. Die Männer waren ansprechbar, hatten aber schwere Verletzungen an den Beinen und ein Verschüttungstrauma erlitten.

Zusätzlich zu einem Notarztteam des Roten Kreuzes Mödling wurde der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 nachalarmiert. Die beiden Verletzten wurden in das Lorenz-Böhler-Krankenhaus nach Wien und ins Landesklinikum Thermenregion Mödling eingeliefert. Zur Betreuung der Angehörigen wurde ein Kriseninterventionsteam entsandt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schwerer Arbeitsunfall in Mödling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen