AA

Schwere Verletzung bei Bolter

SW Bregenz erreichte am Mittwoch gegen Pasching ein 1:1. Es war der erste Punkt gegen die Oberösterreicher in dieser Saison. Der wurde allerdings teuer erkauft, denn Mario Bolter verletzte sich schwer. | Tabelle

Die Bregenzer halten im Frühjahr weiterhin bei nur einem Sieg, obwohl sie nach wie vor Rang fünf belegen. Die letzten 20 Minuten in dieser Partie entschädigten etwas für die vorangegangen 70, die in einer Werteskala ganz unten einzustufen sind, wobei allerdings auch die miserablen Platzverhältnisse ihren Anteil hatten.

Es war die 76. Minute, als die Paschinger bei ihrer zweiten Torszene überraschend in Führung gingen. Eine weite und hohe Vorlage von Jezek fand Mayrleb, von Bragstad „selbstlos” unterstützt, als Abnehmer und der Ex-Internationale ließ sich die Chance zum achten Saisontor nicht entgehen.

Die Bregenzer, die bis dahin ebenfalls eine einzige echte Chance vorgefunden hatten (Berchtold köpfelte nach Flanke von Schepens frei stehend in der 53. Minute daneben), schlugen in der 85. Minute zum verdienten Ausgleich zurück: Ikanovic wurde an der Strafraumgrenze gefoult und Schepens zirkelte den Freistoß aus 17 Metern aus halbrechter Position mit dem linken Fuß über die Mauer zum 1:1 in die rechte Kreuzecke – ein sehenswertes Tor, sein siebentes in dieser Saison.

Ikanovic war nach einer knappen halben Stunde für Bolter gekommen, der in einem unglücklichen Zweikampf mit dem schuldlosen Jezek einen Wadenbein- und Knöchel-Bruch im rechten Bein zugezogen hatte. Bolter wurde noch in der Nacht in Feldkirch operiert, die Saison ist für den Götzner damit beendet und die Personaldecke bei SWB noch dünner.

Regi van Acker (Bregenz-Trainer): „Wir hatten die besseren Chancen, mit dem Resultat muss ich aber bei diesem Spielverlauf dennoch zufrieden sein. Bei diesen schlechten Bodenverhältnissen war kein viel besseres Spiel möglich. Was unsere Personalprobleme betrifft, müssen wir halt bei den Amateuren suchen. 39 Punkte haben wir immerhin schon.”

Georg Zellhofer (Pasching-Trainer): „Ein gerechtes Remis. Wir wollten aus einer kompakten Abwehr mit Kontern erfolgreich sein. Bregenz ist ja keine Mannschaft, die man in Grund und Boden spielt.”

Casino SW Bregenz – FC Pasching: 1:1 (0:0)
Casinostadion, 3.000, SR Falb
Torfolge: 0:1 (76.) Mayrleb, 1:1 (85.) Schepens (Freistoß)

Weitere Ergebnisse:
Austria Wien – SV Salzburg: 3:0 (1:0)
FC Kärnten – GAK: 0:0
SV Mattersburg - Admira Mödling: 3:0 (0:0)
Sturm Graz - Rapid: 1:2 (0:1)

Links zum Thema:
Bundesliga.at
SW Bregenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Schwere Verletzung bei Bolter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen