AA

Schwere Überschwemmungen an der Ostküste Australiens

©SXC
Nach erneuten schweren Überschwemmungen sind an der Ostküste Australiens Hunderte Menschen ohne Strom in ihren Häusern festgesessen. Nach heftigen Regenfällen und Überschwemmungen am Donnerstag waren ganze Ortschaften an der Sunshine Coast von der Außenwelt abgeschnitten. Evakuierung nach Überschwemmungen in Australien | Feuer und Fluten in Australien 

In der Touristenstadt Noosa fielen innerhalb von 24 Stunden mehr als 24 Zentimeter Regen. Rettungskräfte mussten 70 Kinder aus einem Nationalpark in Sicherheit bringen, die dort auf einem Schulausflug waren. Andere Kinder saßen in ihren Klassenräumen fest, eine Touristengruppe musste in einem Reisebus übernachten.

“Als wie zu unserem Haus kamen, waren da unglaubliche Wasserfluten”, sagte ein Bewohner der Ortschaft Kin Kin dem staatlichen Rundfunk. Das Haus sei bis auf Schulterhöhe überschwemmt gewesen.

Auch im Nachbarbundesstaat New South Wales saßen am Freitag noch rund 550 Menschen fest. In der Region waren bereits Anfang der Woche nach heftigen Regenfällen mehrere Flüsse über die Ufer getreten. Die Behörden erklärten mehrere Städte an der Ostküste zum Katastrophengebiet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schwere Überschwemmungen an der Ostküste Australiens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen