Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schweizer und Liechtensteiner drängen auf Vorarlbergs Wohnungsmarkt

Schwarzach - Schweizer und Liechtensteiner sind in Vorarlberg auf der Suche nach Investment- und Ferienwohnungen.  Eidgenossen haben hier jedoch kaum eine Chance - mit einer Ausnahme.
Ferrari-Star: Ferienwohnung in Lech

Vor allem seit dem Ende der Wechselkursbindung des Schweizer Franken an den Euro sind die Anrainerstaaten der Schweiz für die Eidgenossen lockender geworden. Schließlich ist nicht nur der tägliche Einkauf oder Urlaube im angrenzenden Ausland oft günstiger als in der Heimat. Auch Immobilien sind für Schweizer Verhältnisse günstig zu haben und als Ferienwohnung und Wertanlage interessant.

Grunderwerb ist Länderrecht

Schweizer, die sich für Vorarlberger Immobilien interessieren, haben es jedoch nicht leicht. Der Grunderwerb durch Ausländer ist in jedem Bundesland anders geregelt. Die westlichen Bundesländer haben hier den Ruf, besonders strenge Richtlinien zu haben. Vor allem Vorarlberg und Tirol befürchten eine Verhüttelung durch Ferienwohnungen. Hinzu kommt, dass Bürger von EU- oder EWR-Staaten gleich behandelt werden müssen wie österreichische Staatsbürger – Die Schweiz ist aber weder in der Europäischen Union noch Teil des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR).

Schweizer haben weniger Rechte wie EU-Bürger

Wenn nun ein Schweizer eine Immobilie kaufen will, muss dies von der Grundverkehr-Landeskommission genehmigt werden. Zwar gibt es zwischen der Eidgenossenschaft und Österreich Staatsverträge, nach denen Schweizer Staatsbürger im sogenannten Grundverkehr die selben Rechte genießen wie Österreicher und EU-Bürger – jedoch nur, wenn sie ihren Hauptwohnsitz in Österreich haben. Bei Grundstückskäufen zu anderen Zwecken greift der Staatsvertrag nicht.

Keine Genehmigungen für Ferienwohnungen

Diesbezügliche Ansuchen haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen, weiß Alfred Bechter von der zuständigen Abteilung Landwirtschaft und ländlicher Raum der Landesregierung. Ein Kauf von reinen Ferienwohnungen oder zur Kapitalanlage sind in Vorarlberg jedoch nicht möglich. “Nach der bisherigen Spruchpraxis der Kommission sind solche Anträge nicht genehmigungswürdig”, bestätigt Bechter. Auch juristische Personen wie Unternehmen haben praktisch keine Chance, zu diesen Zwecken Wohnraum zu erwerben.

Prüfung im Einzelfall bei volkswirtschaftlichen Interessen

Man kann Ausnahmen machen, wenn “ein kulturelles, volkswirtschaftliches oder soziales Interesse am Rechtserwerb durch den Ausländer besteht”. Dies müsse im Einzelfall geprüft werden, bei Ansuchen Schweizer Bürger und Unternehmen wäre laut Bechter am ehesten noch ein volkswirtschaftliches Interesse denkbar. So könnte beispielsweise ein in Vorarlberg tätiges Schweizer Unternehmen einen nachvollziehbaren Bedarf an Dienstwohnungen haben.

Liechtensteiner brauchen keine Genehmigung

1175
1175
Anders ist die Situation jedoch für Bürger Liechtensteins. Das Fürstentum ist im Gegensatz zur Eidgenossenschaft EWR-Mitglied, seine Untertanen haben dieselben Rechte wie österreichische Staatsbürger im Grundverkehr und brauchen keine Genehmigung für den Wohnungskauf. “Der Andrang war schon immer stark”, weiß Immobilienmakler Heinz Macierzynski, auch schon unterm schwächeren Franken.

Liechtensteiner suchen Investitionsmöglichkeiten

Der Fokus liege dabei auch unter den Liechtensteinern vor allem auf Investment- und als Ferienwohnungen gewidmete Objekte. Diese werden jedoch immer seltener, die Wartelisten immer länger. Allein bei MAC Immobilien seien mehrere hundert vorgemerkte Interessenten. Diese werden direkt über auf den Markt kommende Objekte informiert, auf dem freien Markt landen sie selten.

Lebensabend in Vorarlberg

Nur über einen Weg kommen damit Schweizer in den Genuss, in Vorarberg Wohnraum kaufen zu können: Sie müssen ihren Lebensmittelpunkt nach Vorarlberg verlegen. Laut Bechter komme dies vergleichsweise selten vor. Macierzynski hat aber durchaus auch Kunden aus der Eidgenossenschaft. So wollen vor allem Senioren ihren Lebensabend hier im grenznahen, günstigeren Ausland verbringen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schweizer und Liechtensteiner drängen auf Vorarlbergs Wohnungsmarkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen