Schweizer Titel für Eva Schwärzler

Vorarlbergs Aushängeschild in Sachen Damen-Eishockey, Eva Schwärzler, hat ihren nächsten Titel eingeheimst. Die Dornbirnerin schaffte mit dem ZSC Zürich einen „3:0-Sweep“ in der „best of five“-Finalserie der Schweizer Meisterschaft.

Ausgerechnet im entscheidenden Spiel blieb die Stürmerin ohne Torerfolg, was dem Jubel keinen Abbruch tat. Alle Spiele waren knapp – zumal Zürich drei Mal 0:3 im Rückstand lag! „Wir haben eine junge Mannschaft, waren nervös – vielleicht haben wir das sogar gebraucht, um locker zu werden und unbeschwert aufspielen zu können“, sah es Schwärzler.

 
Dreimal ein 0:3-Rückstand

Die 21-Jährige war mit Oberthurgau in drei Saisonen in der Schweiz nie über Rang drei hinausgekommen. Nach ihrem USA-Engagement schaffte Eva mit den Salzburg Ravens einen österreichischen Titel und einmal Platz zwei. Die Schweizer Meisterschaft ist für sie ganz oben einzuordnen: „Das ist mein wertvollster Titel, weil wir ganz hart dafür arbeiten mussten.“ Lugano hat mehrere Top-Legionärinnen im Kader und war als klarer Favorit angetreten. „Wir haben wirklich gut gekämpft und waren einfach das bessere Team“, ist Schwärzler überzeugt, „sonst hätten wir nicht drei Mal so einen Rückstand aufholen können.“

Die Dornbirnerin ist in der Scorerliste Nummer zwei hinter US-Girl Kelly Patton, sie steht noch zwei Jahre bei Zürich unter Vertrag: „Es gefällt mir hier, schließlich haben wir gleich bei meinem Einstand den ersten Damen-Titel der Klubgeschichte geschafft“, freut sich die Vollblutstürmerin. Sie wird sich in den nächsten Wochen bei den Dornbirn Bulldogs fithalten, ehe im April die Weltmeisterschaft in Ravenburg ansteht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Schweizer Titel für Eva Schwärzler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen