Schweizer Firma streicht Bezeichnung "Mohrenkopf"

Symbolbild
Symbolbild ©APA-DPA - Jens Büttner
Sprecherin: "Es handelt sich um einen pragmatischen Entscheid, das Wort Mohrenkopf nicht mehr auf die Goldfolie zu drucken."
Rassismus-Vorwurf gegen Mohrenbräu

Es ist die bekannteste Süßigkeit des Unternehmens. Dennoch streicht Lebensmittelproduzent Richterich aus Laufen in der Schweiz ab sofort die Bezeichnung "Schaum-Mohrenkopf" - und verwendet nur noch den Firmennamen für das Produkt. Das berichtet die "Basler Zeitung".

Sprecherin Cécile Grüninger begründet den Umstand so: "Es handelt sich um einen pragmatischen Entscheid, das Wort Mohrenkopf nicht mehr auf die Goldfolie zu drucken. Wir entsprechen damit einfach dem Wunsch einiger Kundinnen und Kunden", sagt sie.

Im Sommer monierten Kritiker, der Name "Mohrenkopf" sei rassistisch.

Dubler bleibt dabei

Im Gegensatz zur Richterich AG belässt die Schweizer Firma Dubler alles beim Alten. Ihre Süßigkeit heißt immer noch Mohrenkopf.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Schweizer Firma streicht Bezeichnung "Mohrenkopf"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen