Schweizer AKW Mühleberg nach Störung automatisch abgeschaltet

Keine erhöhte Menge an Radioaktivität freigesetzt.
Keine erhöhte Menge an Radioaktivität freigesetzt. ©VOL.AT/Klaus Hartinger
Wegen einer unklaren Reglerstörung im Wasserkreislauf ist am Montag der Reaktor des Atomkraftwerks Mühleberg unweit von Bern automatisch abgeschaltet worden.
Mühleberg geht 2019 vom Netz
Was tun bei einem Atomunfall

“Das ist ein außergewöhnliches Ereignis”, sagte eine Sprecherin der Betreibergesellschaft BKW. Es sei aber keine erhöhte Menge an Radioaktivität freigesetzt worden und der Reaktor sei in einem sicheren Zustand.

Hitze schuld an Störung?

Ob die Störung im Wassersystem mit den hohen Temperaturen der vergangenen Tage zusammenhänge, könne man noch nicht sagen. Die Ursache der Störung werde abgeklärt.

Mühleberg wird 2019 geschlossen

Das Kraftwerk Mühleberg ist seit 1972 in Betrieb. Die Anlage soll 2019 endgültig geschlossen werden. Ähnlich wie Deutschland hatte die Schweiz nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima im März 2011 eine Energiewende beschlossen. Ihre fünf Atomkraftwerke sollen nach Laufzeiten von jeweils 50 Jahren ab 2019 bis 2034 stillgelegt werden.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schweizer AKW Mühleberg nach Störung automatisch abgeschaltet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen