Schweiz steckt tief in Rezession

Der UBS-Konjunkturindikator erreichte im zweiten Quartal mit einem Wert von -2,6 einen historischen Tiefstwert.

Auch die Aussichten für das dritte Quartal bleiben düster. Im zweiten Quartal 2009 sanken bei Schweizer Unternehmen die Auftragseingänge, die Umsätze, die Gewinne, und die Produktion wurde gekürzt, wie die UBS am Dienstag mitteilte. Zudem beschleunigte sich der Personalabbau.

Die UBS befragte 750 Industrie- und Dienstleistungsunternehmen. Die befragten Industrieunternehmen gehen davon aus, dass sich die Lage im dritten Quartal ähnlich gestalten wird wie im Vorquartal und eine drastische weitere Verschlechterung ausbleibt.

Die volkswirtschaftlichen Prognosen für die Schweiz vom UBS Wealth Management zeichnen unverändert ein düsteres Bild. Für 2009 wird weiterhin ein Rückgang des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 2,8 Prozent erwartet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Schweiz steckt tief in Rezession
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen