AA

Schweiz: Onkel auf Straße getötet

Ein elfjähriger Bub und seine 16-jährige Schwester haben in Grenchen in der Schweiz auf offener Straße ihren 40-jährigen Onkel erstochen. Hintergrund der Tat ist laut Polizei eine Familienfehde im albanisch stämmigen Milieu.

Die beiden Jugendlichen haben sich zwei Stunden nach der Tat der Polizei gestellt. Sie sind geständig, wie bei einer Pressekonferenz der Jugendanwaltschaft und der Kantonspolizei am Dienstagnachmittag in Solothurn gesagt wurde.

Der Mann, ein Italiener albanischer Abstammung, wurde am Montag gegen 18.45 Uhr im Grenchener Stadtpark unterhalb des Nordbahnhofs schwer verletzt und nicht ansprechbar aufgefunden. Er verstarb noch an Ort und Stelle. Er war mit Messerstichen in den Rücken getötet worden. Die beiden Jugendlichen dürften von ihrem Onkel über längere Zeit bedroht worden sein. Sie gaben an, aus Angst vor ihm seit längerem ein Küchenmesser bei sich getragen zu haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schweiz: Onkel auf Straße getötet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.