Schweiz: Geiselnehmer angeklagt

Zwei tschechische Staatsangehörige wurden wegen Geiselnahme angeklagt.
Zwei tschechische Staatsangehörige wurden wegen Geiselnahme angeklagt. ©APA/Symbolbild
Zwei Tschechen wurden wegen Geiselnahme und schwerer räuberischer Erpressung eines Schweizers angeklagt.

Am 29. März diesen Jahres kidnappten zwei tschechische Staatsangehörige einen Schweizer. Mit vorgezogener Waffe entführten sie ihn in St. Gallen. Anschließend sollen sie ihn gezwungen haben, sie in seinem Auto im Wert von rund 70.000 Euro nach Tschechien zu fahren. Die Täter nahmen ihrem Opfer Geld und eine wertvolle Uhr ab, bevor sie in vor der Grenze auf einem Feld freiließen. Der Mann sprach eine Anwohnerin an und alarmierte die Polizei.

Auto über GPS geortet

Die beiden Tschechen im Alter von 22 und 24 Jahren flüchteten mit dem gestohlenen Auto in ihr Heimatland. Dort konnte das Fahrzeug allerdingst per GPS geortet werden. Die Täter wurden festgenommen und sitzen in Untersuchungshaft. Von der Staatsanwaltschaft Hof wurden die Tschechen jetzt wegen Geiselnahme und schwerer räuberischer Erpressung angeklagt. (VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schweiz: Geiselnehmer angeklagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen