AA

Schweiz: Drei Lawinentote

Drei Tourenskifahrer sind in Obstalden (Kanton Glarus) getötet worden. Die drei Schweizer (42, 43 und 69 Jahre) sind auf 1.750 Metern von einer Lawine erfasst und 200 Meter in die Tiefe gerissen worden.

Das Unglück geschah am Montag, Dienstag wurden sie geborgen. Die Skifahrer hätten sich auf einer „unüblichen Linie“ bewegt, hieß es weiter.

In diesen Tagen wird nicht nur in der Schweiz wegen der großen Lawinengefahr immer wieder davor gewarnt, die Pisten zu verlassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schweiz: Drei Lawinentote
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.