Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schweinsteiger erster deutscher Mann auf Vogue-Cover

Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic auf dem Vogue-Cover.
Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic auf dem Vogue-Cover. ©glomex
40 Jahre "Vogue" in Deutschland: Nach Schlagersängerin Helene Fischer zieren die zweite Ausgabe im Jubiläumsjahr nun Sport-Stars auf einem Doppel-Cover.

Ana Ivanovic wurde mit ihrem Ehemann Bastian Schweinsteiger inszeniert. Ein zweites Cover zeigt Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber. Schweinsteiger ist nach Verlagsangaben der erste deutsche Mann auf einem deutschen “Vogue”-Cover.

Der Fußballweltmeister von 2014 und Ex-Bayern-München-Star Schweinsteiger (34), der zurzeit mit seiner Frau, dem früheren Tennisprofi Ivanovic (31), in Chicago lebt, sagte über sein Leben in den USA: “Es gibt wirklich gute Restaurants, aber einen Kaiserschmarrn, wie ich ihn von daheim kenne, habe ich noch nicht gefunden.”

Miteinander sprechen

Ivanovic sagte der “Vogue” über ihre Ehe: “Für jedes Problem lässt sich eine Lösung finden, wenn man miteinander spricht und bereit dazu ist, auch mal einen Kompromiss einzugehen. Manchmal ist das ganz einfach, und manchmal muss man dafür arbeiten.”

Wimbledon-Siegerin Kerber (30) sagte übers Tennisspielen: “Ich weiß noch nicht, ob ich in ein paar Monaten oder in zwei Jahren aufhöre. Aber ich glaube nicht, dass ich mit 40 noch Turniere spielen werde.” Zum Thema Familiengründung sagte sie: “Ich habe den Eindruck, alle um mich herum heiraten, bauen Häuser und bekommen Kinder. Doch davon lasse ich mich nicht stressen. Das ist ja kein Wettkampf wie im Sport.”

(dpa)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Schweinsteiger erster deutscher Mann auf Vogue-Cover
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen