Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwechat: Raubüberfall geklärt

Die Polizei sucht weitere opfer dieses Mannes.
Die Polizei sucht weitere opfer dieses Mannes. ©Sicherheitsdirektion Niederösterreich
Das Stadtpolizeikommando Schwechat konnte einen 39-jährigen Beschuldigten ausforschen, der verdächtig wird, einen Raubüberfall auf eine Trafik in Schwechat begangen zu haben. Nun sollen mögliche weitere Opfer des Täters ausgeforscht werden.
Bilder zum Täter

Ein vorerst unbekannter Mann bedrohte am 4. Mai 2012, gegen 16.30 Uhr, in Schwechat, eine Trafikangestellte mit einer Schusswaffe (einer täuschend echt aussehenden Faustfeuerwaffe aus Plastik) und erbeutete Bargeld in unbekannter Höhe. Er trug dabei eine Kappe mit langem dunklem Haar, eine gelbe Jacke und das Gesicht war mit weißer Creme verschmiert. In der Folge flüchtete er mit einem dunklen/schwarzen Pkw.

Aufgrund der Erhebungen wurde eine Verbindung zu einem Kennzeichendiebstahl am selben Tag hergestellt und das Tatfahrzeug ermittelt. Nach Überprüfung der in Frage kommenden Fahrzeuge, konnte dieses in 1040 Wien – in einer Tiefgarage – aufgefunden werden.

Weiterer Kenzeichendiebstahl in Schwechat

Als Täter wurde Ian S., 39 Jahre, tschechischer Staatsbürger, ausgeforscht, der nach anfänglichem Leugnen voll geständig war und als Grund Geldmangel angab. Das Tatfahrzeug gehörte einem Bekannten, der nichts von der Benützung des Fahrzeuges sowie den strafrechtlichen Delikten gewusst haben dürfte. Die gelbe Jacke, die Kappe sowie die Plastikwaffe und die Perücke wurden sichergestellt.

Im Zuge der Erhebungen und Einvernahmen konnten Tankbetrügereien in Wien sowie ein weiterer Kennzeichendiebstahl in Schwechat geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Veröffentlichung von Fotos an, damit weitere mögliche Opfer ausgeforscht und vom Beschuldigten eventuell begangene Straftaten geklärt werden können.

Sachdienliche Hinweise werden an das Stadtpolizeikommando Schwechat, Kriminaldienst, FB 2, Telefonnummer 059133-3290-331 oder DW 332 bzw. 0664/8158668, erbeten.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schwechat: Raubüberfall geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen