AA

Schwarzach biegt auch Bregenz

Der 2:1-Auswärtssieg des FC Schwarzach beim SC Bregenz macht das Titelrennen in der Vorarlbergliga wieder spannend. Die Amateure des FC Lustenau bleiben im Aufstiegsrennen der 1. Landesklasse. | Tabellen und Ergebnisse

“Der Trainerwechsel tat unserer Mannschaft sehr gut. Wir spielen praktisch mit der gleichen Elf wie im Herbst”, erklärte Schwarzach-Präsident Vinicio Fioranelli den Aufschwung des FC Schwarzach. Das beste Frühjahrsteam der Liga musste diesmal zu Tabellenführer Bregenz und überraschte die Pedersen-Elf mit einer sehr offensiven Spielweise. Nach 20-minütigem Abtasten nutzte Günter Steffani (23.) einen Schnitzer in der Bregenzer Hintermannschaft und erzielte trocken die 1:0-Führung für die Gäste. Vier Minuten später war es wieder Steffani, der einen Foulelfmeter zum 2:0 für die Elf von Roland Kornexl verwandelte. Danach fand Bregenz ins Spiel und kam auch zu Torchancen. Nach Seitenwechsel versuchten die Gäste, das Ergebnis zu halten. Die Bodenseestädter hatten gegen die gut stehende Abwehr der Schwarzacher ihre Probleme. Der Anschlusstreffer durch Akyildiz (89.) per Kopf kam für die Hausherren zu spät.

FCL-Amateure tobten sich aus
Mit einem 7:2-Erfolg über Langen bleiben die Amateure des FC Lustenau im Aufstiegsrennen der 1. Landesklasse. Die Hausherren zeigten von Beginn an ihre Dominanz. Dold (2.) begann den Torreigen bereits kurz nach Anpfiff. Beim Ausgleich der Gäste durch Ibrisimovic (14.) sah Torhüter Kajtezovic unglücklich aus. Was dann folgte, war ein Schaulaufen der Gastgeber. Erkinger (31.) gelang noch vor der Pause das 3:1. Als Ibrisimovic (46.) verkürzen konnte, legte der FC nochmals zu. Duran (64.), Ergüven (66.), Erkinger (76.) und Duran (83.) fixierten den 7:2-Endstand für die Hartter-Elf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Schwarzach biegt auch Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen