AA

Schwarz bei Schweizer Doppelsieg am Podium

Schweizer Doppelsieg
Schweizer Doppelsieg ©GEPA
Loic Meillard gewinnt den Nacht-Riesenslalom in Schladming vor seinem Landsmann Gino Caviezel und dem Österreicher Marco Schwarz.

Zu einer Premiere kam es heute auf der Planai. Erstmals wurde in Schladming ein Riesenslalom unter Flutlicht gefahren, der WM-Ort von 2013 hatte das in Garmisch-Partenkirchen abgesagte Rennen übernommen. Nicht am Start stand der Weltcupführende Marco Odermatt, der nach seiner in Kitzbühel erlittenen Knieblessur noch kein Risiko eingehen wollte.

Schweizer Doppelsieg

Auch ohne den Saisondominator Odermatt durften am Ende die Schweizer jubeln. Und das sogar über einen Doppelsieg. Loic Meillard feierte seinen ersten Weltcupsieg im RTL, Zweiter wurde sein Landsmann Gino Caviezel mit einem Rückstand von 59 Hundertstelsekunden. Das Podium komplettierte der Österreicher Marco Schwarz (+0,81), der damit für einen versöhnlichen Abschluss der rot-weiß-roten Renntage für den ÖSV sorgte. Der Kärntner zeigte einen entfesselten zweiten Lauf und verbesserte sich um elf Ränge.

Viertplatzierter wurde der junge Norweger Alexander Steen Olson (+1,29), der sich in der Entscheidung sogar um 13 Plätze nach vorne schieben konnte. Manuel Feller lag nach dem ersten Durchgang aussichtsreich auf Rang vier und schied leider im zweiten Lauf aus.

Die weiteren Österreicher: Stefan Brennsteiner klassierte sich auf Rang elf (+1,97), direkt dahinter landete Raphael Haaser (+2,18). Mit Roland Leitinger (20./+3,14) holte ein weiterer ÖSV-Läufer Weltcuppunkte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Schwarz bei Schweizer Doppelsieg am Podium
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen