Schwaigers schafften Sensation gegen Topgesetzte

Die Schwaiger-Schwestern schafften die Sensation
Die Schwaiger-Schwestern schafften die Sensation ©APA (Archiv/Eggenberger)
Doris und Stefanie Schwaiger haben beim Beach-Volleyball-World-Tour-Turnier in Kristiansand in der dritten Runde sensationell die topgesetzten Brasilianerinnen Larissa/Juliana besiegt. Die Schwestern feierten noch dazu einen klaren 21:17,21:13-Erfolg. Das Duo, das 22 der vergangenen 28 Turniere unter den besten zehn beendet hat, hat damit einen Platz unter den Top-Fünf bereits sicher.

“Dieser Sieg macht uns unheimlich stolz”, sagte Doris Schwaiger. Es war der erste Sieg gegen die zuletzt in Klagenfurt und Stare Jablonki siegreich gebliebenen Brasilianerinnen im heurigen Jahr und erst der zweite (nach Klagenfurt 2005) insgesamt. “Wir konnten mit unserem Service die Brasilianerinnen perfekt unter Druck setzen und danach mit Block und Verteidigung erfolgreich punkten”, resümierten die Schwaigers. Der Sieg gegen das derzeit beste Team der Welt sei einer der schönsten in der gesamten Karriere gewesen. “Jetzt brennen wir auf eine Revanche gegen die Australierinnen Palmer/Bawden, gegen die wir letzte Woche in Polen verloren haben”, haben die Niederösterreicherinnen Lust auf mehr bekommen.

Gegen die australische Paarung hatten die Schwaigers in der Vorwoche in Stare Jablonki in der sechsten Runde des Loser-Pools relativ klar mit 15:21,15:21 verloren. Palmer/Bawden zogen mit einem klaren Zweisatzsieg (16,14) gegen Sara Montagnolli/Barbara Hansel in die vierte Runde ein und verhinderten damit ein direktes österreichisches Duell. Für Montagnolli/Hansel geht es am Freitag in der 4. Runde des Loser-Pools entweder gegen die Schweizerinnen Kuhn/Zumkehr oder die Brasilianerinnen Vivian/Vieira weiter.

Die WM-Neunten Florian Gosch/Alexander Horst haben indes in Runde zwei gegen die Portugiesen Maia/Rosas 0:2 (-16,-14) verloren und rutschten damit in den Loser-Pool. Clemens Doppler/Matthias Mellitzer vermieden mit einem 2:0 (16,18) gegen die Neuseeländer Lochhead/Pitman das Ausscheiden und treten wie Gosch/Horst am Freitag in der zweiten Loser-Runde an. Die “lucky loser” Daniel Hupfer/Paul Schroffenegger kassierten in Runde eins gegen das französische Duo Dugrip/Salvetti eine 0:2 (-14,-10)-Niederlage und spielten noch am Donnerstag gegen Platz 25.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Schwaigers schafften Sensation gegen Topgesetzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen