AA

Schuss löste sich in Kindergarten - Vorfall bei Staatsanwaltschaft

Der Vorfall am Donnerstag in der Polizeiinspektion Hörbranz beschäftigt die Polizei weiterhin. Bei einem Kindergartenbesuch hatte ein Beamter irrtümlich einen Schuss aus der Dienstwaffe abgefeuert.    |     | Vorbericht

Das Projektil war in die gegenüberliegende Wand des Dienstzimmers eingedrungen.

„Der Sachverhalt geht nun an die Staatsanwaltschaft und wird dort dienstrechtlich überprüft”, so der stellvertretende Landespolizeikommandant Siegbert Denz am Freitag gegenüber VOL Live .

Nun sei der Bericht der Dienstbehörde abzuwarten. Denz meinte weiter, man solle „das Kind nicht mit dem Bade ausschütten” sondern Objektivität bewahren und weitere Überlegungen anstellen. „Derartige Vorführungen sind zu verbieten, damit es nicht noch einmal zu solch einem Vorfall kommt“, so der stellvertretende Landespolizeikommandant.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hörbranz
  • Schuss löste sich in Kindergarten - Vorfall bei Staatsanwaltschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen