Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schumi will 50. Sieg für Ferrari

Michael Schumacher strebt beim Großen Preis von Deutschland in Hockenheim seinen insgesamt 50. Triumph mit Ferrari an. Das Titelrennen ist vor dem zwölften Saisonlauf am Sonntag so knapp wie seit langem nicht mehr.

Nach seiner letztjährigen Spazierfahrt zum schnellsten Titelgewinn in der Grand-Prix-Geschichte mit Rekorden am laufenden Band reiste Schumacher im vergangenen Sommer als frisch gekrönter Champion aus Magny-Cours nach Hockenheim. “Ich war im Rennen zuvor Weltmeister geworden und hatte das Gefühl, ich könnte diesen Titel in Deutschland mit all meinen Fans hier so richtig feiern”, erinnerte der Rheinländer am Montag auf seiner Homepage an die emotional bewegende Situation: “Und als ich dann endlich dieses Rennen mit Ferrari auch einmal gewonnen hatte, nach so vielen Jahren vergeblichen Versuchens, als ich dann da oben auf dem Podium stand, war ich wohl der glücklichste Mensch der Welt in diesem Augenblick.”

Dieses Glücksgefühl will Schumacher am Sonntag (Start: 14.00 Uhr) wieder genießen. “Ist doch klar, dass ich es deshalb kaum erwarten kann, wieder nach Hockenheim zu kommen und erneut anzugreifen”, kündigte er seiner silbernen und weiß-blauen Konkurrenz einen Kampf auf Biegen und Brechen an. Nur sieben Zähler führt Schumacher (69) vor McLaren-Mercedes-Mann Kimi Räikkönen (62). Das Duo Juan Pablo Montoya (55) und sein Bruder Ralf (53) liegt nach dem jüngsten Aufwärtstrend bei Williams-BMW ebenfalls noch aussichtsreich im Titelrennen.

Allerdings bezeichnete der jüngere “Schumi” seine Chancen, in dieser Saison die WM zu gewinnen, in einem “kicker”-Interview als “sehr, sehr klein”. Seine zwei Siege seien “nicht einmal der Kieselstein eines Felsens”. Siegchancen rechnet sich der 28-Jährige in Hockenheim aber ebenso aus wie Teamkollege Montoya.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Schumi will 50. Sieg für Ferrari
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.