AA

"Schumi II" greift Bruder an

Vor seinem runden Jubiläum in Suzuka greift Ralf Schumacher seinen Bruder Michael an und spricht ihm die Ausnahmestellung auf der Rennstrecke ab.

“Fraglos ist Michael einer der besten Piloten, die die Formel 1 je gesehen hat. Es gibt aber drei Fahrer, die das gleiche Potenzial haben, aber nicht die Möglichkeit. Bei Williams fahren zwei von ähnlichem Kaliber”, sagte “Schumi II” vor seinem 100. Grand Prix mit Blick auf den “Wunder-Ferrari” seines Bruders. “Ich will Michael nichts absprechen. Aber bei allem Respekt vor seinen Leistungen glaube ich, dass Juan Pablo Montoya und ich das auch gekonnt hätten.”

Spektakuläre Rad-an-Rad-Duelle im neuen Jahr kämen gerade recht, denn die Formel 1 steht am Scheideweg: Vor dem letzten Saisonrennen am Sonntag (7.30 Uhr MESZ) hat in der Königsklasse des Motorsports ein erbitterter Richtungsstreit begonnen. Mit aller Gewalt wollen die Bosse die Langeweile vertreiben und mit teilweise aberwitzigen Regeländerungen künstlich für Spannung sorgen. Schließlich springen Sponsoren ab, schalten Fernsehzuschauer ihre TV-Geräte aus. Gerüchte über eine Konkurrenz-Serie sorgen für Unruhe.

Ausgerechnet der fünffache Weltmeister Schumacher, der in Suzuka seinen 179. Grand Prix fährt, und die Traditionsmarke Ferrari haben ihren Sport mit der wohldurchdachten Stallregie von Spielberg und dem missglückten Foto-Finish von Indianapolis in Misskredit gebracht. Für die Langeweile durch die sportliche Überlegenheit konnten sie nichts, Schumacher und sein Dienstwagen waren in diesem Jahr das Maß aller Dinge.

Beim Großen Preis von Japan will der beste Fahrer aller Zeiten noch einmal Vollgas geben. Für die “Kronprinzen” geht es nur noch um die Bronzemedaille: “Schumi II” (42 Punkte) hat genauso wie sein Partner Juan Pablo Montoya (Kolumbien/47) und Silberpfeil-Lenker David Coulthard (Schottland/41) noch Chancen auf den Platz hinter Schumacher und Barrichello.

Link zum Thema:
GP von Japan

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • "Schumi II" greift Bruder an
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.