AA

Schubertiade Schwarzenberg startet in ersten Zyklus

Mit einer Reihe von international anerkannten Künstlern startet die Schubertiade Schwarzenberg übermorgen, Freitag, in die erste Konzertserie des diesjährigen Festivals.

Insgesamt 25 Veranstaltungen stehen bis 22. Juni auf dem Programm. Nach einer Pause von zwei Monaten findet anschließend der zweite Konzert-Zyklus (23. August bis 7. September) statt, in dessen Rahmen mehr als 30 Darbietungen angesetzt sind.

Den Kern der Schubertiade bilden traditionell Liederabende, Kammerkonzerte und auch Klavierabende. Die 33. Auflage des Festivals beginnt dabei mit einem von Tenor Ian Bostridge bestrittenen Liederabend. Neben Bostridge werden zahlreiche weitere Vertreter der Weltklasse des Liedgesangs im Angelika-Kauffmann-Saal zu Gast sein. Zu hören sein werden unter anderen Thomas Quasthoff, Andreas Scholl, Barbara Bonney oder auch Christoph Pregardien.

Kammerkonzerte geben etwa das Artemis Quartett, das Belcea Quartet, Cuarteto Casals, das Eggner Trio oder auch das Alban Berg Quartett. Martin Stadtfeld, Alfred Brendel, Till Fellner und Paul Lewis gestalten Klavierabende bzw. -matineen. In Begleitung zum musikalischen Programm zeigt die Schubertiade außerdem die Ausstellung “Elisabeth Schwarzkopf, Walter Legge und Herbert von Karajan”, in der Teile des Nachlasses der 2006 verstorbenen Opernsängerin Schwarzkopf zu sehen sind.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Schubertiade Schwarzenberg startet in ersten Zyklus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen