AA

Schröder bestätigt Vorziehen der Steuerreform

Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder hat bestätigt, dass seine Regierung die dritte Stufe der Steuerreform um ein Jahr auf 2004 vorziehen will.

Dies sei ein wichtiges Signal für mehr Wachstum in Deutschland, sagte Schröder am Sonntag zum Abschluss der dreitägigen Kabinettsklausur in Neuhardenberg in Brandenburg.

Schröder kündigte zugleich einen beispiellosen Subventionsabbau an. Bis 2010 wolle allein der Bund Aufwendungen von 45 Milliarden Euro einsparen. Hinzu kämen Einsparungen bei Beamten und auf allen öffentlichen Ebenen.

Der Rentenbeitragssatz soll bei 19,5 Prozent im kommenden Jahr stabilisiert werden. Dazu habe sich Sozialministerin Ulla Schmidt bereit erklärt, sagte Schröder nach der Kabinettsklausur.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schröder bestätigt Vorziehen der Steuerreform
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.