Schreckliche Tierquälerei: Hund in Wald erhängt

Grausiger Fund in einem Wald.
Grausiger Fund in einem Wald. ©APA, Polizei
Ein grausamer Akt von Tierquälerei hat sich in einer deutschen Gemeinde im Landkreis Leipzig ereignet. Ein Spaziergänger entdeckte einen strangulierten Hund: Das Tier wurde mit seiner Leine am Ast eines Baumes aufgehängt.

Ein Spaziergänger entdeckte das bereits tote Tier in einem kleinen Wald. Der Mann informierte sofort die Polizei. Der ein bis zwei Jahre alte Riesenschnauzer-Mischling wurde an einem Baum erhängt – wie an einem Galgen. Jetzt sucht die deutsche Polizei den Hundehalter bzw. den Tierquäler wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Informationen nimmt das Revier Grimma unter Tel. (+49) 03437/70 89 25 100 entgegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schreckliche Tierquälerei: Hund in Wald erhängt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen