AA

"Schönster Arbeitsplatz des Montafons"

Erika Scheibenstock und Marlies Ganahl vom Tourismusbüro Barhtolomäberg
Erika Scheibenstock und Marlies Ganahl vom Tourismusbüro Barhtolomäberg ©Gerhard Scopoli
Bartholomäberg. Im Zuge des Umbaues des Hotels Berger Hof *** am Bartholomäberg wurde das darin untergebrachte Tourismusbüro mit neuen, größeren Fenstern ausgestattet. Der Raum ist nun viel heller, wirkt einladender und leichter.

 

„Ich habe jetzt den schönsten Arbeitsplatz des ganzen Montafons“, ist Erika Scheibenstock felsenfest überzeugt. Seit knapp drei Jahren leitet sie das Tourismusbüro Bartholomäberg. Außer dem Kontakt mit ihren engagierten Kolleginnen und Kollegen von Schruns-Tschagguns Tourismus, den Gästen und Gastgebern genießt sie ganz besonders die Aussicht, die sich ihr beim Blick durch das Bürofenster bietet: Gauertal, Golm, Drei Türme, Tschaggunser Mittagspitze, … “Es ist einfach eine Wohltat – zu jeder Jahreszeit”, versichert die freundliche Touristikerin. Seit rund zwei Jahren sind Bartholomäberg Tourismus und Schruns-Tschagguns Tourismus, wo Scheibenstock schon zuvor beschäftigt gewesen ist, zusammengeschlossen. Seit damals kann das Tourismusbüro Bartholomäberg auf dem STT-Server arbeiten und alle benötigten Informationen blitzschnell abrufen. Zuständig ist das Tourismusbüro Bartholomäberg z. B. für den Gast vor Ort, verschiedene Veranstaltungen, Publikationen am Bartholomäberg, die Zulieferung von Druckwerken, den digitalen Eintrag im Gastgeberkatalog und dafür, dass sich der Vermieter richtig präsentiert. Die gute Kontaktpflege mit den Gastgebern liegt dem Tourismusbüro besonders am Herzen. Schließlich ist es wichtig, dass sich der Gast am “Sonnenbalkon” des Montafons auch wohl fühlt und positive Eindrücke aus dem Ort mit nach Hause nimmt.

Foto: Die Leiterin des Tourismusbüros Bartholomäberg, Erika Scheibenstock, und ihre Kollegin Marlies Ganahl schätzen ihren Arbeitsplatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bartholomäberg
  • "Schönster Arbeitsplatz des Montafons"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen