AA

Schockierend: Drei Kinder in österreichischer Schubhaft

©AP
Ein erst vierjähriges Mädchen und seine sieben und elfjährigen Geschwister sitzen in Österreich bereits tagelang in Schubhaft. Laut Heinz Patzelt, Generalsekretär von Amnesty International, ein Skandal und eine schwere Verletzung der Kinderrechtskonvention.

Nach ihrer Flucht aus Afghanistan, hat die Familie in Griechenland erstmals  den Boden der EU betreten und einen Asylantrag gestellt. Auf Grund der sogenannten Dublin-Verordnung der EU soll die Familie dorthin auch wieder abgeschobene werden – deshalb sitzt sie auch in Schubhaft. Für den Generalsekretär von Amesty International, Heinz Patzelt ein Skandal, den es in Österreich einfach nicht geben darf – eine ganze Familie samt Kindern tagelang in Schubhaft zu halten, ist eine schwere Menschrechtsverletzung.

Schockierend sei dieser Vorfall nicht allein, weil schon oft versprochen wurde, dass so etwas nie wieder vorkommt. Skandalös sei vor allem, dass mehrere europäische Länder wie Norwegen gar nicht erst nach Griechenland abschieben. Das Asylsystem in Griechenland nämlich wäre mehr oder weniger nicht funktionstüchtig. Dennoch hält das österreichische Innenministerium an seinem Entschluss fest.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Schockierend: Drei Kinder in österreichischer Schubhaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen