Schockierend: Covid-Alarm auf der Säuglingsstation

Nationalratsabgeordnete Barbara Neßler warnt vor den Folgen von Corona für Säuglinge.
Nationalratsabgeordnete Barbara Neßler warnt vor den Folgen von Corona für Säuglinge.
Barbara Neßler, Grüne Nationalratsabgeordnete mit Wälder Wurzeln, verweist gegenüber VOL.AT auf Babys, die aufgrund von Corona hospitalisiert werden mussten.

Covid-19 trifft nur die Alten und Schwachen. Mitnichten, in einem Social-Media-Posting macht Barbara Neßler von den Grünen auf ein bis dato kaum behandeltes Thema während der Epidemie aufmerksam.

Babys auf der Intensivstation

Im Zeitraum von Jänner bis August 2021 wurden österreichweit 152 Säuglinge (bis zum ersten Lebensjahr) in Zusammenhang mit dem Virus stationär aufgenommen. Davon landeten zehn Babys auf den Intensivstationen.

Impf-Aufruf an alle Schwangeren

Die Nationalabgeordnete erhielt die alarmierenden Zahlen auf Anfrage an das Gesundheitsministerium und richtet gerade an werdende Mütter einen eindringlichen Appell: "Derzeit steigen leider die Zahlen an Covid-Erkrankungen wieder stark an. Darum möchte ich an alle Frauen appellieren, die ein Kind bekommen wollen oder bereits schwanger sind, sich impfen zu lassen. Denn die Gefahren, die mit einer COVID-19-Erkrankung während einer Schwangerschaft verbunden sind, sind weit höher als etwaige Nebenwirkungen einer Impfung. Wer die Impfung verweigert, setzt sich und das ungeborene Kind leider einem vermeidbaren Risiko aus", warnt die Grüne Familiensprecherin Barbara Neßler.

Alle Infos zur Pandemie im VOL.AT-Corona-Special.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schockierend: Covid-Alarm auf der Säuglingsstation