Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schock nach Disqualifikation, aber doch noch ein Happy End - Impressionen Rad GP

Der große Sieger vom Vorarlberg Rad Grand Prix heißt Fabian Schnaidt.
Der große Sieger vom Vorarlberg Rad Grand Prix heißt Fabian Schnaidt. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Nach der kuriosen Disqualifikation von Reinier Honig gab es für das Team Vorarlberg mit dem Sieg von Fabian Schnaidt beim Vorarlberg Rad Grand Prix in Nenzing doch noch ein Happy End.
Best of Rad GP Nenzing

Fabian Schnaidt, der deutsche U23 Meister von 2011 aus Baden Württemberg, gab zum zweiten Mal in dieser Saison seine Visitenkarte bei der gesamten Konkurrenz ab. Im Dress des Teams Vorarlberg gewann der „Rocket man“  im Sprint des Feldes den GP Vorarlberg in Nenzing, durch die großartige Vorarbeit der gesamten Mannschaft. Schnaidt hatte heuer schon eine Etappe bei der Taiwan-Rundfahrt für sich entscheiden können. VOL.AT berichtete im Liveticker aus Nenzing. Alle Fotos von Luggi Knobel (Danke).

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Schock nach Disqualifikation, aber doch noch ein Happy End - Impressionen Rad GP
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen