Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schnelle Hilfe in Dafins

Übergabe der First-Responder-Rucksäcke an die Helfer.
Übergabe der First-Responder-Rucksäcke an die Helfer. ©Rotes Kreuz Vorarlberg
Dafins. (mo) Um im Notfall schnellstmöglich den Bürgern Hilfe zu leisten, ist nun auch in Dafins ein First-Responder-Team gegründet worden. Das Team besteht aus einem Rettungssanitäter, 2 Bergrettern und 3 Ärzten.

Im ländlichen Raum kann es schon einmal bis zu 15 Minuten dauern, bis das erste Einsatzfahrzeug am Unfallort eintrifft. Durch die rasche Hilfe von Mitgliedern des First-Responder-Teams wird die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erheblich reduziert. Bürgermeister Josef Mathis überreichte am Mittwochnachmittag die ersten drei Einsatzausrüstungen an die Helfer.

 Die First-Responder nutzen die Zeit bis zum Eintreffen des organisierten Rettungsdienstes, um qualifizierte Erste Hilfe zu leisten. Zudem erhält die Leitstelle noch vor dem Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeugs eine exakte Rückmeldung über die Lage am Notfallort. Bei Bedarf können die ortskundigen Helfer die anrückenden Einsatzkräfte einweisen.

Die Kosten der sogenannten First-Responder-Rucksäcke wurden von der Gemeinde Zwischenwasser übernommen und sind mit Verbandsmaterial, Beatmungsmasken, Blutdruckmessapparat sowie Ortsplänen ausgestattet. Zusätzlich wird in Dafins ein Laien-Defibrillator an einem zentralen, öffentlich zugänglichen Ort installiert. Das Team wird nach den gleichen Kriterien wie im ganzen Land von der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle alarmiert.

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Schnelle Hilfe in Dafins
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen