Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schneefelder werden Wanderern zum Verhängnis

Einem Deutschen und einem Holländer wurden Schneefelder zum Verhängnis.
Einem Deutschen und einem Holländer wurden Schneefelder zum Verhängnis. ©BilderBox
Brand/Hirschegg - Dass Schneefelder tückisch sein können, haben am Donnerstag gegen Mittag ein 62-jähriger Niederländer und ein 51-jähriger Deutscher erfahren müssen.

Der Niederländer rutschte beim Abstieg von der Schesaplana in Richtung Totalphütte (Brand) auf einem Schneefeld ab und stürzte ins felsige Gelände.

Mit Rippenverletzungen konnte er weiter bis zur Hütte absteigen, wo er dann vom Rettungshubschrauber aufgenommen wurde.

Mit Verletzungen am Kopf endete die Bergtour des 51-Jährigen aus Deutschland, der mit seiner Begleiterin vom Hohen Ifen Richtung Ifenhütte (Hirschegg) abstieg. Auch dem Deutschen wurde ein Schneefeld zum Verhängnis und er rutschte etwa 20 bis 30 Meter ab. Als die Begleiterin zu dem Verletzten absteigen wollte, rutschte auch sie aus und wurde leicht verletzt. Beide wurden per Rettungshubschrauber ausgeflogen.

(VOL.AT/Polizei)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schneefelder werden Wanderern zum Verhängnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen