AA

"Schneckerl" Prohaska ist 50

Am Montag feiert einer der begnadetsten Fußballer, den Österreich nach dem Zweiten Weltkrieg hervorgebracht hat, ein rundes Jubiläum. Herbert Prohaska, am 8. August 1955 in Wien geboren, tritt dem "Klub 50 plus" bei.

“Den Geburtstag begehe im Kreise meiner Familie und engsten Freunde”, sagt die rot-weiß-rote Legende. Ein gutes Essen und ein Gläschen Wein darf dabei natürlich nicht fehlen. Könnte sich “Schneckerl”, wie ihn die Anhänger ob seiner früheren Haarpracht liebevoll nennen, zum Festtag etwas wünschen, dann wären das drei Dinge: “Erstens gesund bleiben und keine Veränderungen, zweitens würde ich gerne nochmals Fußball spielen und drittens, dass möglichst viele Österreicher ins Ausland gehen. Davon würde unser Nationalteam profitieren.” Ist eine Rückkehr auf die Trainerbank denkbar? “Im Fußball kann alles passieren, ich kann es mir aber nicht vorstellen.”

Die steile Laufbahn Prohaskas begann in den Reihen von Ostbahn XI, als er als 15-Jähriger in der Ersten debütierte und etwas später in einem Testspiel gegen das Nationalteam auf sich aufmerksam machte. Auf Grund des Verhandlungsgeschicks von Austria-Chef Joschi Walter wechselte der Techniker für ein Fixum von 3.000 S (218 Euro) und einer Siegesprämie von 1.500 S (109 Euro) zu den “Veilchen”. Deren Dress trug er in zwei Abschnitten (1972-80, 83-89) insgesamt 15 Jahre. Dazwischen fielen Abstecher in sein Lieblingsland Italien. Zunächst übersiedelte Prohaska für zwölf Mio. S zu Inter Mailand und 1982 für die gleiche Summe zur AS Roma, mit der er den ersten “Scudetto” nach 41 Jahren feierte.

Mit insgesamt 17 Titeln, einem Europacup-Endspiel (1978), zwei WM- Teilnahmen (1978 dank seines “Spitz von Izmir”, 1982) und 83 Länderspielen hängte er im Sommer 1989 seine Schuhe an den Nagel und wurde Trainer der Austria, des U21- und ÖFB-Teams (51 Spiele) mit der WM-Fahrkarte 1998 als Höhe- und dem 0:9 in Spanien 1999 als Tiefpunkt. Im Mai 2000 war es mit dem Coachen vorbei, es folgten Aufgaben wie Analytiker des ORF und Schirmherr der Ersten Liga.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • "Schneckerl" Prohaska ist 50
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.