AA

Schlussfurioso brachte HC Rankweil den dritten Auswärtssieg

©Privat
Dank einem Schlussfurioso gewann der HC Samina Rankweil auch sein drittes Meisterschaftsspiel in Folge gegen SC Feldkirch mit 6:3 und bleibt nach seiner Rückkehr in der Vorarlbergliga weiter ohne Niederlage.

Wohl niemand hätte so einen Traumstart von HC Samina Rankweil erwartet. Nach den Auswärtssiegen in Lustenau (4:3) und Hohenems (6:5) blieben die Cracks von Spielertrainer Michal Kopas auch im dritten Pflichtspiel in der Vorarlbergliga erfolgreich. Beim neuen SC Feldkirch behielt der HC Rankweil trotz einem 1:3-Rückstand nach 42 Minuten noch klar mit 6:3 die Oberhand. Ein Schlussfurioso der Rankweiler mit fünf Treffern sicherte den Sieg auf der Anlage in Hard. Ein wahrer Glücksgriff ist Neuzugang Benjamin Kyllönen. Der Kooperationsspieler von der VEU Feldkirch schoss Rankweil mit vier Toren und einem Assist praktisch im Alleingang zu den drei Punkten. Kyllönen traf auch zur Führung und besorgte den umjubelten Endstand. Nur dreizehn Spieler plus Tormann Pascal Prugger stand beim HC Samina Rankweil auf dem Eis. Zur Heimpremiere auf der Gastra empfängt Tabellenführer HC Samina Rankweil am 18. November um 17 Uhr, den EHC Hard.

Eishockey-Unterhaus, VEHL-1, 2017/2018

SC Feldkirch – HC Samina Rankweil 3:6 (0:1, 2:0, 1:5)

Torfolge: 5:06 0:1 Benjamin Kyllönen, 21:44 1:1 Feichter, 35:58 2:1 Ferrari, 41:11 3:1 Gruber, 42:52 3:2 Raphael Zwischenbrugger, 47:15 3:3 Benjamin Kyllönen, 55:58 3:4 Benjamin Kyllönen, 56:36 3:5 Michal Kopas, 57:02 3:6 Benjamin Kyllönen

HC Samina Rankweil: Pascal Prugger; Elsensohn, Zwischenbrugger, Gehringer, Ritzinger, Nesensohn, Kopas, Amann, Schreiber, Mock, Benjamin Kyllönen, Rederer, Vojta, Bitschnau

Bereits gespielt: EHC Alge Elastic Lustenau – HC Samina Rankweil 3:4

SC Hohenems – HC Samina Rankweil 5:6 n.Penaltyschießen

 

HC Samina Rankweil – EHC Hard, 18. November, 17 Uhr in Rankweil

HC Samina Rankweil – Bulldogs Dornbirn, 25. November, 17 Uhr in Rankweil

EHC Megafit Ice Tigers Dornbirn – HC Samina Rankweil, 2. Dezember, 17.30 Uhr in Arena

HC Samina Rankweil – SC Feldkirch, 9. Dezember, 17 Uhr in Rankweil

HC Walter Buaba – HC Samina Rankweil, 10. Dezember, 17.30 Uhr in Rankweil

Bulldogs Dornbirn – HC Samina Rankweil, 17. Dezember, 17.45 Uhr in Arena Dornbirn

HC Samina Rankweil – HC Walter Buaba Rankweil, 23. Dezember, 17 Uhr in Rankweil

EHC Aktivpark Montafon – HC Samina Rankweil, 26. Dezember, 17.30 Uhr in Schruns

EHC Hard – HC Samina Rankweil, 30. Dezember, 18.20 Uhr in Hard

HC Samina Rankweil – SC Hohenems, 6. Jänner 2018, 17 Uhr in Rankweil

HC Samina Rankweil – EHC Alge Elastic Lustenau, 14. Jänner, 17.30 Uhr in Rankweil

HC Samina Rankweil – EHC Aktivpark Montafon, 20. Jänner, 17 Uhr in Rankweil

HC Samina Rankweil – EHC Megafit Ice Tigers Dornbirn, 3. Februar, 17 Uhr in Rankweil

 

Gespielt wird eine einfache Hin- und Rückrunde mit neun Mannschaften (72 Spiele im Grunddurchgang). Mitte Februar startet das Play-off. Im Viertel- und Halbfinale werden nur zwei Spiele gespielt. Das Finale wird auf Best of three gespielt. Am 11. März 2018 steht der neue Meister in der VEHL 1 fest.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Schlussfurioso brachte HC Rankweil den dritten Auswärtssieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen