Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schloss Amberg öffnet die Türen

Feldkirch. Am Freitag, 24. April um 16 Uhr führt Prim. Dr. Mathias Scheyer, der Besitzer von Schloss Amberg in Feldkirch-Levis durch das Anwesen (Anmeldung unter der Tel. Nr. 05522-304-1271 ist unbedingt notwendig).

Prof. Albert Ess gibt anlässlich der Besichtigung eine Einführung zur international bekannten Paula Ludwig (1900 – 1974), die am 5. Jänner 1900, im damals noch halbverfallenen Schloss Amberg geboren wurde. Im Alter von neun Jahren zog sie nach Linz, emigrierte 1938 in die Schweiz, später nach Frankreich und Brasilien. Sie war Malermodell, Lyrikerin, Prosaistin und Malerin und widmete ihrem Geburtsland Vorarlberg den ersten Teil ihrer Autobiographie im Jahr 1936.

Das heutige Anwesen des Schlosses Amberg wurde 1493 durch Kaiser Maximilian für die Gräfin Anna von Helfenstein, die als “Concubina ut dicitur Imperatoris Maximiliani” galt, gebaut. Sie schenkte dem Kaiser einen Sohn, der in jungen Jahren in Mailand fiel. Um 1600 fiel das Lehen Amberg an die bekannte Feldkircher Bürgerfamilie Furtenbach. Seit 1928 gehört das heute stilvoll renovierte Schloss der Familie Scheyer.
Info: www.schloss-amberg.com.
Manfred Bauer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Schloss Amberg öffnet die Türen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen