Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Schliefer, Schliefer, Pfeller-Pfiefer“

Zahlreiche Hexen zogen durch die Gassen.
Zahlreiche Hexen zogen durch die Gassen. ©Natascha Moosbrugger
Zum Faschingsfinale trafen sich tausende Fans der fünften Jahreszeit in Schwarzach.
Umzug Schwarzach

Pünktlich um Viertel nach zwei Uhr fiel der Startschuss für den diesjährigen Faschingsumzug. Start war wie immer beim Bahnhof, von wo aus etwa Hexen, Rehlein, Guggamusig-Gruppen, charmante Gardemädchen und närrische Wagengespanne den Weg über die Hofsteigstraße vorbei an tausenden applaudierenden Zaungästen zum Dorfplatz in Angriff nahmen. Zur Freude der vielen kleinen Mäschgerle wurden auch heuer wieder sehr viele Zuckerle verteilt, während nebenan so mancher Konfettiregen hernieder prasselte. Den traditionellen „Kehraus“ feierten die Närrinnen und Narren im ganzen Ort, der sich vom Kirchplatz bis zum Dorfplatz in eine regelrechte Partymeile verwandelte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • „Schliefer, Schliefer, Pfeller-Pfiefer“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen