Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schleuderunfall in Lorüns - Beifahrer schwer verletzt

Der Lenker geriet auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern. (Themenbild)
Der Lenker geriet auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern. (Themenbild) ©Bilderbox
Loruns. Ein tschechischer Pkw-Lenker (32) war in der Nacht auf Freitag auf der L 188 von Lorüns in Richtung St. Anton unterwegs, als er auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern geriet und gegen ein Brückengeländer prallte. Sein Beifahrer (38) erlitt Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich gegen 0:50 Uhr. Der Lenker des Pkw verlor in der Linkskurve direkt vor der Illbrücke in Richtung St. Anton die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Das Auto prallte mit der Beifahrerseite gegen die Betonabweiser vor der Brücke sowie das Brückengeländer selbst.

Rettungsauto kam zufällig vorbei

Der 38-jährige Mann auf dem Beifahrersitz zog sich dabei Verletzungen im Brustbereich zu. Die Mannschaft eines zufällig am Unfallort vorbeifahrenden Rettungswagens brachte ihn zur Behandlung ins LKH Feldkirch. Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt, am Pkw entstand nach Angaben der Polizei zumindest schwerer Sachschaden.

Der Verkehr auf der L 188 wurde im Bereich der Unfallstelle zur Fahrzeugbergung und Unfallaufnahme bis 1:30 Uhr wechselseitig angehalten. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lorüns
  • Schleuderunfall in Lorüns - Beifahrer schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen