Schlammlawine in Peru tötet sieben Menschen

©Screenshot Reuters
Perus Präsident Humala hat im Westen der Hauptstadt Lima den Notstand ausgerufen. Heftige Regenfälle haben riesige Schlammlawinen verursacht, die sieben Menschenleben forderten.

Der Präsident hatte das Katastrophengebiet am Dienstagabend besichtigt. In ganz Peru sind seit Anfang des Jahres Dutzende Menschen an den Folgen von starken Regenfällen gestorben.

(Reuters)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schlammlawine in Peru tötet sieben Menschen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen