AA

Schlagerstar Heino: Streit um sein Erbe

Schlagerstar Heino mit Gattin Hannelore.
Schlagerstar Heino mit Gattin Hannelore. ©Reuters
Heino wollte ein Ehepaar adoptieren und dieses dann im Testament berücksichtigen. Doch es kam anders als gedacht und jetzt tobt eine Schlammschlacht.

15 Jahre lang hat ein befreundetes Ehepaar sich liebevoll um Heino und seine Ehefrau gekümmert. Heino und Hannelore wurden praktisch alle Wünsche von den Lippen abgelesen. Dann sei jedoch ein böser Streit ums Erbe entfacht, wie der Schlagerstar nun erzählte. Hintergrund: Er wollte das mittlerweile befreundete Ehepaar sogar adoptieren, sodass es im Testament mit Sohn Uwe gleichgestellt gewesen wäre.

Video: Darum wollte Heino das Ehepaar im Testament berücksichtigen

Doch Anwälte und auch sein österreichischer Manager Helmut Werner rieten ihm davon ab. Die Ex-Bekannte glaubt, dass Heino beeinflusst wurde. Doch der entgegnet gegenüber der "Bild". Wie meine Anwälte hat auch er mich beraten. Von Gehirnwäsche kann keine Rede sein. Meine Frau Hannelore und ich sind im Vollbesitz unserer geistigen Kräfte."

Heino hat Adoptionspläne zurückgezogen

Heino überlegt es sich anders und zog die Adoptionspläne zurück. Wie die "Bild"-Zeitung soll die Ex-Haushaltshilfe dem Schlagerstar daraufhin einen Brief geschrieben haben. Sie habe darin ihrer Enttäuschung über seine Entscheidung freien Lauf gelassen haben ihn sogar mit einem Pferd verglichen. Heute ist sich Heino sicher, dass das Ehepaar es nur auf sein Geld abgesehen hatte.

„Ein deutscher Liederabend“: Ärger um Heino-Konzert beigelegt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Schlagerstar Heino: Streit um sein Erbe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen