Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schirikollegium wählt einen neuen Ausschuss

Das Schirikollegium wählt einen neuen Ausschuss.
Das Schirikollegium wählt einen neuen Ausschuss. ©Vol.at/Luggi Knobel
  Kennelbach. Das Vorarlberger Schiedsrichter Kollegium wählt am Sonntag, 8. Jänner, 10 Uhr, im Schindlersaal in Kennelbach einen neuen Ausschuss.

 Neben den Neuwahlen des Ausschusses werden auch zahlreiche Männer in Schwarz in einem gebührenden Rahmen geehrt. Seit drei Jahren führt Nikolaus Baumann die Geschicke des Vorarlberger Schirikollegiums. Er stellt sich der Wiederwahl und wird mit ziemlicher Sicherheit der Schiri-„Boss“ bleiben. Neuer Besetzungsreferent wird Peter Gruber.

Offizieller Wahlvorschlag des Vorarlberger Schiedsrichter Kollegiums für die Versammlung am 8. Jänner 2012 in Kennelbach

Obmann des VSK: Mag. Nikolaus Baumann

Schriftführer: Voislav Zubcic

Finanzreferent: Thomas Gangl

Regelinstruktor: Mario Strudl

Disziplinarreferent: Elmar Schwärzler

Besetzungsreferent: Peter Gruber

Beobachtungsreferent: Manfred Hillberger

Beisitzer (Nachwuchs) und Obmannstellvertreter: Jürgen Dietrich

Beisitzer: (Utensilienverwaltung): Marco Purtscher

Beisitzer: Manfred Boch

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Schirikollegium wählt einen neuen Ausschuss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen