Schiedsgericht soll entscheiden

Jennifer Lopez hat im Streit über ein von ihrem Exmann Ojani Noa Enthüllungsbuch Teilerfolg errungen: Obergericht stimmte Antrag zu, darüber ein Schiedsverfahren einzuleiten.

Damit bleibt der Streit hinter verschlossenen Türen. Noa hatte dagegen einen öffentlichen Prozess angestrebt.

In Noas mit Hilfe eines Autoren geschriebenen Buch sollen pikante Details über Affären der Latino-Diva während der elfmonatigen Ehe enthalten sein, darunter auch eine mit Lopez’ derzeitigem Mann Marc Anthony. Die 36-jährige Schauspielerin und Sängerin hat alles unternommen, um ihre Auseinandersetzung mit Noa privat und von der Öffentlichkeit abgeschirmt zu halten. Nach Angaben ihres Anwalts Paul Sorrell könnte ihr ein Schaden von mehr als zehn Millionen Dollar entstehen, sollte Noas Buch veröffentlicht werden. Lopez und Noa heirateten im Februar 1997, nachdem sie sich in einem Restaurant in Miami kennen gelernt hatten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Schiedsgericht soll entscheiden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen