AA

Schiavo: Autopsie beendet

Für die verstorbene Terri Schiavo wird es zwei getrennte Trauerfeierlichkeiten geben. Nach Abschluss einer vom Ehemann gewünschten Autopsie planen die Eltern der Toten einen Gottesdienst in Gulfport (Florida). Hintergrund

Ehemann Michael Schiavo kündigte am Samstag an, dass die Leiche eingeäschert und die Urne in Pennsylvania beigesetzt werden soll, wo seine Frau aufwuchs. Terri Schiavo war 13 Tage nach Einstellung ihrer künstlichen Ernährung gestorben.

Am Freitag (Ortszeit) hatte der Gerichtsmediziner von Pinellas County in Florida die Autopsie abgeschlossen und die Leiche dem Ehemann zur Bestattung übergeben. Die Ergebnisse der Untersuchung werden aber möglicherweise erst in einigen Wochen bekannt gegeben. Michael Schiavo wollte durch die Autopsie nachweisen, dass seine Frau tatsächlich so schwer gehirngeschädigt war, wie er es dargestellt hatte und wie es auch von zahlreichen unabhängigen Gutachtern bestätigt worden war. Außerdem sollte der von den Eltern geäußerte Verdacht ausgeräumt werden, der Ehemann selbst könnte Terri Schiavos Zustand durch Schläge herbeigeführt haben.

Die Eltern hatten verzweifelt für das Leben ihrer seit 15 Jahren im Koma liegenden Tochter gekämpft, Michael Schiavo – am Ende erfolgreich – für die Einstellung der Nahrungszufuhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schiavo: Autopsie beendet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.