Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schetteregg eröffnet Skigebiet am Wochenende

Schon am Wochenende können die ersten Skisportler eintrudeln.
Schon am Wochenende können die ersten Skisportler eintrudeln. ©Paulitsch
Dank der ausgezeichneten Schneelage und den niedrigen Temperaturen startet das Skigebiet Schetteregg am Samstag  in die Wintersaison 2017/18. Auf alle Wintersportler warten bereits zur Saisoneröffnung vier Lifte und das Schettiland, in dem kostenlose Hilfsmittel wie zwei Förderbänder oder das Skikarussell das Lernen leichter machen.

Seit diesem Winter präpariert die Egger Liftgesellschaft auch die Winterwanderwege in und rund um Amagmach. Dafür wurde ein neues Pistengerät um rund 150.000 Euro angeschafft, das neben der Präparierung im Kinderland und den kleinen Liften bestens für die der Wanderwege geeignet ist.

Zudem investierte das Skigebiet in den Ausbau der Beschneiungsanlage, mit dem Ergebnis, dass ab der dieser Wintersaison das Kinderland nun vollständig beschneit wird. “Dadurch bieten wir unseren kleinen Skifahrern nicht nur mehr Fahrspaß, sondern zusätzliche Schneesicherheit bei den Förderbändern“, informiert Geschäftsführer Hannes Waldner. Die Anlage wurde so gebaut, dass in Zukunft mit geringem Aufwand die Beschneiung in Richtung Schlepplift Amagmach erweitert werden könnte.

Neue Gastronomie

Kurz vor Weihnachten soll im Kinderland ein neuer Kiosk eröffnen. Neben diesem und dem bereits bestehenden Gastronomieangebot eröffnet am 22. Dezember 2017 das „s’Amagmach“ neu.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schetteregg eröffnet Skigebiet am Wochenende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen