Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schenkung an Marktgemeinde Schruns

Günter Wolf überreichte Bürgermeister Erwin Bahl die Schenkungsurkunde
Günter Wolf überreichte Bürgermeister Erwin Bahl die Schenkungsurkunde ©Foto: str
Hemingway

Es ist eines der meist fotographierten Denkmäler in Schruns, der auf einem Marmorsockel stehende in Bronze gegossene Kopf von Ernest Hemingway vor dem Gebäude “Haus des Gastes” in Schruns. Dabei sorgte das Monument bereits bevor es irgendwo aufgestellt worden war für regen Diskussionsstoff. Seit nunmehr zwei Jahren thront das Gedenkmonument nun aber zwischen dem Haus des Gastes und dem Löwen Hotel und zieht immer wieder Besucher an.
Denkmal
Nicht zuletzt deshalb, da es sich mit den um den Sockel herum gruppierten Steinen und dem dunklen Marmor sehr gefällig in die Landschaft einfügt. Dies befand auch der Förderverein von Ernest Hemingway unter der Leitung von Günther Wolf und übergab deshalb dem Schrunser Bürgermeister Erwin Bahl eine Schenkungsurkunde für die Büste. “Wir haben damals aufgrund des 100 Jahr Jubiläums und des Buches über Hemingway die Idee für diese Büste aufgegriffen und umgesetzt.
Große Unterstützung
Bei der Umsetzung haben uns sehr spontan sehr viele Leute geholfen und wirklich nur zum Materialkostenpreis gearbeitet. Das hat mich eigentlich in der Idee bestärkt”, so Wolf, der der Initiator für dieses Projekt ist. Deshalb übergebe er auch die Schenkungsurkunde mit gutem Gefühl an die Marktgemeinde Schruns. “Hemingway gehört einfach nach Schruns”, so Wolf. Anschließend gab es noch im Hotel Löwen ein Abendessen mit den Lieblingsspeisen von Ernest Hemingway.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Schenkung an Marktgemeinde Schruns
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen