AA

Scheidung ohne Schlammschlacht

Heute soll das Scheidungsurteil von Madonna und Guy Ritchie bekanntgegeben werden. Aufteilung von Vermögen und Sorgerecht sind noch nicht bekannt. Bilder der Pop-Ikone 

Jetzt ist es amtlich: Die Ehe von Poplegende Madonna und Regisseur Guy Ritchie ist am Ende. Schon heute wird in London das vorläufige Scheidungsurteil ergehen, wie am Donnerstag aus Gerichtsunterlagen ersichtlich war. Demnach wird die Ehesache «Ciccone M L v Ritchie G S» zur Bekanntmachung des vorläufigen Urteils verhandelt. Nach sechs Wochen und einem Tag wird das Scheidungsurteil für gewöhnlich rechtskräftig. Paare erscheinen zu dem formellen Termin üblicherweise nicht persönlich.

Wie das Vermögen, das auf fast 400 Millionen Euro geschätzt wird, und das Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Kinder aufgeteilt wird, war zunächst unbekannt.

Den größten Teil des Vermögens verdiente Madonna mit ihrer Musik. Dem Paar gehören außerdem Immobilien in London, Los Angeles und New York sowie ein Landsitz in England. Der 40 Jahre alte Regisseur und die zehn Jahre ältere Sängerin hatten am 22. Dezember 2000 in Schottland geheiratet. In jüngster Zeit hatten sich jedoch Berichte über Spannungen in der Beziehung gehäuft. So hieß es, Madonna habe eine Affäre mit US-Baseballspieler Alex Rodriguez gehabt. Bei den Kindern wird wahrscheinlich ein Kompromiss erzielt werden. Die gemeinsamen Söhnchen Rocco (8) und David (3) werden ihre Zeit zwischen England und den USA aufteilen müssen. Modonnas Tochter Lourdes (12) wird weiterhin bei der Sängerin wohnen.

Zuletzt noch Arm in Arm über den roten Teppich geschritten

Ritchie wollte Medienberichten zufolge nun aus dem Londoner Haus des Paares ausziehen und in einer Villa in Wiltshire wohnen. Erst vor einigen Wochen hatte sich das Paar noch betont liebevoll in der Öffentlichkeit gezeigt. Madonna erschien zur Premiere des neuesten Films ihres Mannes in London, beide schritten Arm in Arm über den roten Teppich und posierten für die Fotografen. Zuvor hatte Ritchie bereits Gerüchte über den schlechten Zustand seiner Ehe zurückgewiesen und mit seiner Frau gemeinsam deren 50. Geburtstag gefeiert.

Unklar ist noch, was aus den beiden gemeinsamen Kindern – dem acht Jahre alten Sohn Rocco und dem kleinen Adoptivsohn David – wird, den Madonna 2006 unter großem Medienrummel aus Malawi mitgebracht hatte. Aus einer früheren Beziehung mit ihrem Fitnesstrainer hat Madonna zudem ihre Tochter Lourdes, die zwölf Jahre alt ist. In erster Ehe war Madonna von 1985 bis 1989 mit dem Schauspieler Sean Penn verheiratet.

Quelle: AP, bild.de

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Scheidung ohne Schlammschlacht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen